Erfahrungen & Bewertungen zu SAG JA ZU DIR! Marc Grossenbacher

Ob Ängste, Wut, Trauer, Schlafprobleme, Stottern oder Lernschwierigkeiten – mit mindTV® kannst du deinem Kind helfen. mindTV® ist eine Visualisierungshilfe für Kinder, sich von belastenden Gefühlen zu befreien.

 

Hat dein Kind Albträume oder Schlafprobleme? Plagen es Ängste vor der Schule oder vor dem Zahnarzt? Oder gibt es ein trauriges Ereignis, das dein Kind noch nicht verarbeitet hat? Egal was es ist: Solche belastenden Gefühle können dein Kind daran hindern, sich frei und unbeschwert zu entfalten.

Mit mindTV® lernt dein Kind, diese belastenden Gefühle zu benennen, aber auch, wie es sie wieder entfernen kann. Und so funktioniert die mindTV®-Methode…

mindTV® – das Fernsehen im Kopf

mindTV® ist eine angeleitete Visualisierung für Kinder. Sie erzeugt eine Art Fernsehen im Kopf und knüpft an die Erfahrungen an, die dein Kind gemacht hat. Diese sind im Kopf als Film gespeichert. mindTV® spricht die lebendige Vorstellungskraft deines Kindes an und spult diesen Film zurück zu den Schlüsselmomenten, die mit dem Anliegen verknüpft sind.

Wenn Gefühle wie Angst, Wut, Frust oder Trauer dein Kind zurückhalten, blockieren und bei der Entfaltung seines Potenzials hindern, kann dein Kind diese Gefühle mit mindTV® in Objekte umwandeln und entfernen.

Die Möglichkeiten der Vorstellungskraft

Anstatt lange mit deinem Kind über sein Anliegen zu reden, gehen wir auf eine spannende und aufschlussreiche Gedankenreise. Dabei spüren wir als Erstes alle belastenden Gefühle auf – seien dies Ängste, Leistungsdruck, Frustrationen, Trauer oder Wut. Dein Kind kann problemlos beschreiben, wie diese Belastungen oder Blockaden aussehen. Und weil es sich diese unerwünschten Gefühle plastisch vorstellen kann, kann es diese auch entfernen.

mindTV® erzielt nicht nur beeindruckende Ergebnisse, sondern sorgt auch für verblüffende Antworten deines Kindes. Allem voran macht es aber deinem Kind Spass, wie diese Beispiele zeigen.

 

«Gorilla Max sagt, ich könne sogar sehr gut lesen.»

Lina stellt sich dieses Bild zwar nur vor. Allerdings fühlt es sich für sie sehr real an, sodass sie selbst wieder daran glaubt: Sie findet das Lesen plötzlich nicht mehr doof und überwindet ihre Leseschwäche.

Auf dieselbe Weise lassen sich negative Glaubenssätze bei deinem Kind verändern.

 

 

«Nein, dieser Sturm wird mich nicht aufhalten», sagt Ben, bevor er in seiner Vorstellung das Schiff besteigt und mutig in die Wellen fährt. In mindTV®-Sitzungen erlebt dein Kind mit seinem Fernseher im Kopf spannende Abenteuer, tankt Mut und stärkt sein Selbstvertrauen. Ferner lernt es, sich mittels Visualisierung auf künftige Herausforderungen positiv einzustellen – ob für einen wichtigen Test in der Schule, ein grosses Klavierkonzert oder die nächste Meisterschaft im Sport.

Was kann ich als Mutter oder Vater also tun?

Diese Frage stellen mir viele Eltern – sei es, wenn ihr Kind nicht mehr alleine schlafen kann, seine Nägel zu kauen beginnt, bettnässt oder von heute auf morgen die Lust an der Schule verliert.

Aber keine Bange: Dein Kind trägt die Antworten bereits in sich. Mit mindTV® helfe ich ihm, sie zu finden.

Wann ist eine mindTV®-Sitzung das Richtige für mein Kind?

Oft kommen Kinder zu mir in die Praxis, deren Anliegen mit schlechten Gefühlen wie Angst, Ärger, Neid, Langeweile oder Verunsicherung verbunden sind. mindTV® geht der wahren Ursache auf den Grund und findet im Film des Lebens den Auslöser für diese Gefühle.

Für ein Kind ist es nicht immer einfach, ein schlechtes Gefühl genau zu beschreiben. Mit seinen inneren Augen erkennt es jedoch die Form und Farbe des Gefühls. Das hilft ihm, dieses unerwünschte Objekt greifbar zu machen, es zu packen und aus dem Körper herauszuziehen.

In der Fantasie deines Kindes steckt die Grundlage für verblüffende Veränderungen. Jede Woche staune ich, wie sich Kinder in meiner Praxis von bösen, furchteinflössenden Objekten befreien. Oder wie sie im Kopf defekte Leitungen flicken, neues Selbstbewusstsein tanken oder die innere Uhr neu justieren.

 

mindTV® hilft deinem Kind dort, wo es Belastungen empfindet oder Blockaden spürt.
Hier ein paar Beispiele, bei denen die mindTV®-Methode zum Einsatz kommt:

 

  • Geringes Selbstwertgefühl
  • Selbstzweifel, Selbstbestrafung, Selbstzerstörung, Selbstsabotage 
  • Angst, allein zu sein (die eigene Gesellschaft nicht anerkennen)
  • Ängste oder andere psychische Fesseln, die einschränken
  • Die Lasten des Lebens werden zu schwer, um damit fertig zu werden
  • Wenn nichts mehr so läuft, wie wir es wünschen – als hätte sich das Leben gegen uns verschworen
  • Wenn ständig unerwünschte Emotionen an die Oberfläche kommen (häufiges Weinen, Traurigkeit, Wut)
  • Mobbing in der Schule (leichtes Ziel)
  • Starke Stimmungsschwankungen
  • Psychosomatische Beschwerden, Schmerzen
  • Ticks, nervöse Zuckungen
  • Unerklärbarer Leistungsabfall (Schule, Sport usw.)
  • Körperlich gesund, aber mit unkontrollierbaren Körperfunktionen (Schwitzen, Inkontinenz, Bettnässen)
  • Obsessives, zwanghaftes oder destruktives Verhalten
Themen und Lösungsansätze

Die Kinder, die zu mir in die mindTV®-Sitzung kommen, beschäftigen sich oft mit den nachfolgenden Themen. Wie du siehst, sind diese sehr verschieden. Ebenso verschieden sind auch die Lösungsansätze, die wir gemeinsam mit der mindTV®-Methode angehen.

Lese-/ Schreibschwäche

Wir entkalken alle Leitungen, räumen das Buchstabenzimmer auf und installieren die Wörterrutschbahn.

Lernblockade

Sind die mentalen Handbremsen zu stark angezogen, lösen wir diese. Gleichzeitig entstopfen wir die Verbindungsleitungen zu den Ohren und Augen sowie zur Schreibhand.

Leistungsdruck

Wir installieren ein Druckablassventil wie beim Dampfkochtopf und lösen ihn, sobald es nötig wird.

Emetophobie (= Angst vor dem Erbrechen)

Wir fragen den Körper, warum wir erbrechen, und schliessen Frieden mit ihm.

Eifersucht

Gerne übergeben wir den Platz als Baby in der Familie an das jüngere Geschwisterchen. Denn das ältere Geschwister darf viele Dinge zuerst erleben.

Motivation

Wir besuchen das ältere Ich in der Zukunft, um zu sehen, warum es wichtig ist, gewisse Dinge zu lernen oder zu tun.

Rechenschwäche

Wir reisen in die Zahlenwelt. Dort saugen wir alles auf, was mit Zahlen zu tun hat. Und bei schwierigen Aufgaben hilft uns die Glückszahl.

Schlafprobleme

Wir justieren die innere Uhr neu und erlernen das Schlaftreppen-Ritual für zu Hause.

Schmerzen

Wir fragen den Körper, was er uns mit dem Schmerz sagen will und drehen den Schmerzregler runter.

Schulverweigerung

Wir finden die wahre Angst, die schwer wie Blei am Fuss haftet, und entfernen sie. Danach lässt es sich wieder locker und leicht zur Schule gehen.

Selbstbewusstsein

Wir entdecken den inneren Freund, der uns in kniffligen Momenten zur Seite steht, Mut macht und uns zum neuen Selbstvertrauen verhilft.

Stottern

Das Denken und Sprechen laufen auf zwei verschieden schnellen Laufbändern. Darum stellen wir bei beiden dieselbe Geschwindigkeit ein.

Daumenlutschen

Der mentale Bitterlack auf dem Daumennagel macht gar keine Lust mehr auf Daumenlutschen. Und zur Fingerkontrolle gibt’s noch die Zauberlupe.

Bettnässen

Das Bettnässkabel übermittelt den Alarm zwischen dem Gehirn und dem Schliessmuskel nicht richtig. Darum installieren wir es neu.

Angst vor Tieren

Hier erlernen wir zuerst die Tiersprache, um zu erfahren, was das Tier von uns möchte. Dadurch eröffnen sich ganz neue und angstfreie Perspektiven.

Albträume

Die Albträume belegen wir mit einem Zauber. Parallel bauen wir eine Traumwunschmaschine, bei der dein Kind künftig die Träume selbst aussuchen kann.

Aggression

Mit dem Wutmonster fackeln wir nicht lange und entfernen es. Dafür nimmt sich dein Kind künftig ein gedankliches Bad im Entspannungssee, um gelassener zu bleiben.

Zahnarztangst

Wir ermitteln den Grund der Angst und brauen dagegen einen Zauberspray. Dieser wirkt, sobald wir uns auf den Zahnarztstuhl setzen.

So sieht der Ablauf einer mindTV®-Behandlung aus

Wir vereinbaren einen ersten Termin, der ca. 45 Minuten bis 1,5 Stunden dauert – je nach Alter des Kindes. In der Regel gilt: Je älter ein Kind, desto mehr kommt an die Oberfläche. Dabei lasse ich mir von dir als Elternteil die Thematik deines Kindes schildern. Danach erhältst du eine E-Mail mit weiteren Informationen und einem PDF-Datenblatt, das du ausfüllst und an mich zurücksenden kannst.

Am Tag der Erstsitzung besprechen wir zunächst die relevanten Punkte aus dem Datenblatt. Ausserdem erfahren dein Kind und du mehr über die Vorgehensweise beim mindTV® und ihr könnt alle noch offenen Fragen stellen.

Anschliessend beginnt die Erstsitzung, bei der wir die stärksten negativen Gefühle bearbeiten. Weil sich das Kind erfahrungsgemäss natürlicher verhält und die Resultate dadurch besser sind, bleiben die Eltern während der Sitzung nicht im Raum.

Nach der Sitzung findet ein Nachgespräch statt: In Absprache mit deinem Kind erfährst du (natürlich nur nach vorgängiger Einwilligung deines Kindes) alles, was während der Sitzung an die Oberfläche gekommen ist. Du wirst überrascht und beeindruckt sein. Zum Abschluss gebe ich euch noch eine kleine Aufgabe für zu Hause, damit ihr das Unterbewusstsein trainieren und die Veränderung stärken könnt.

Nach etwa 2 bis 3 Wochen folgt, falls noch notwendig, die Nachfolgesitzung. Sie dauert ungefähr eine Stunde. In dieser Sitzung entfernen wir allenfalls weitere negative Gefühle, die mit dem Thema zusammenhängen. Auch nutzen wir zusätzliche Tools, um die Veränderung zu intensivieren.

Ob weitere Sitzungen stattfinden, hängt vom Anliegen und von der Intensität des Problems ab. In der Regel benötigt ein Thema 2 bis 4 Sitzungen.

mind TV® | Preise und Informationen

Die mindTV®-Preise richten sich primär nach dem Alter der Kinder und Jugendlichen. Die Kostenstruktur für die mindTV®-Methode setzt sich wie folgt zusammen:

Kinder bis 6 Jahre Erstsitzung CHF 250
Folgesitzung CHF 120 pro Stunde*
Kinder von 7 bis 12 Jahren Erstsitzung CHF 300
Folgesitzung CHF 120 pro Stunde*
Jugendliche ab 13 Jahren Erstsitzung CHF 350
Folgesitzung CHF 150 pro Stunde*

*Die Abrechnung erfolgt im angefangenen Viertelstundentakt.

Jede mindTV®-Sitzung kannst du bequem per EC-Karte, Visa/Mastercard, Apple Pay/GooglePay oder in bar bezahlen.

Deine Terminreservation ist grundsätzlich verbindlich. Termine, die nicht 24 Stunden im Voraus abgesagt werden, werden mit CHF 150 verrechnet. Solltest du kurzfristig verhindert sein, darfst du an der Stelle deines Kindes gerne auch eine andere Person vorbeischicken, um Annullationskosten zu vermeiden.

Im Allgemeinen besteht keine Kostenbeteiligung der Krankenkassen an einer mindTV®-Sitzung. In Einzelfällen übernimmt die Krankenkasse einen Teil der mindTV®-Kosten, sofern Ärzte dieses Programm verordnet haben. Darum lohnt es sich, vorab bei der Krankenkasse nachzufragen, ob und wie sie in einem solchen Fall die Kosten übernimmt.

Schweigepflicht
Sämtliche Inhalte der mindTV®-Sitzungen sowie die persönlichen Daten unterliegen der Schweigepflicht. Nur mit deiner schriftlichen Aufhebung der Schweigepflicht darf ich Informationen an Dritte weiterleiten.

Haftungsausschluss
Schwere Beschwerdebilder wie z. B. Suizidalität, schwere Depression, psychotische Persönlichkeitsstörungen, Epilepsie und Herzkrankheiten behandle ich nur in Absprache mit den entsprechenden, behandelnden Fachärzten.

Es wird keine Haftung oder eine Erfolgsgarantie übernommen.

Wichtiger Hinweis
Meine Dienstleistungen unterscheiden sich grundlegend von der Tätigkeit von Ärzten. Weder stelle ich Diagnosen noch verspreche eine Heilung oder verschreibe Medikamente.

Ich entscheide im Einzelfall über die Annahme oder Ablehnung einer Behandlung.

Deine Vorteile bei mir

Wenn du und dein Kind bei mir eine mindTV®-Sitzung bucht, dürft ihr euch auf diese Vorteile freuen:

  • Ich bin ein zertifizierter und erfahrener mindTV®-Practitioner.
  • Als dreifacher Familienvater kann ich mich bestens in die Situation und Denkweise deines Kindes hineinbegeben.
  • Ich biete euch eine effiziente und ursachenorientierte mindTV®-Behandlung.

Habe ich dich überzeugt? Dann buche noch heute dein Angebot oder lasse dich in einem kostenlosen und unverbindlichen Gespräch beraten:

  Zum Kontaktformular

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.